Entwicklung einer App zur Selbsteinschätzung praktischer medizinischer Fertigkeiten auf der Basis von Entrustable Professional Activities (EPAs)

Innovative Projektidee

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer App zur Selbsteinschätzung klinisch-praktischer Fertigkeiten durch Studierende, die anschliessend mit Dozierenden abgestimmt werden kann. Das so entstehende Feedback- und Assessmentsystem ermöglicht die Dokumentation klinischer Fertigkeiten und die Erstellung transparenter, individueller Kompetenzprofile, die mit hinterlegten Lernkurven abgeglichen und dadurch gezielt weiterentwickelt werden können. Somit wird selbst-direktives Lernen gefördert und die praktische Ausbildung optimiert.

 

Mehrwert für die Studierenden und die Lehre

Mithilfe des App-basierten Assessmentsystems soll die praktische Ausbildung im Medizinstudium optimiert und Redundanzen vermieden werden. Durch den Vergleich mit Lernkurven können Studierende Gebiete mit Lernbedarf frühzeitig identifizieren und Dozierende aufgrund der Kompetenzprofile einen gezielteren, niveaugerechteren und effizienteren Unterricht gestalten. Das Assessmentsystem kann mit geringem Aufwand für das ganze Medizinstudium betrieben werden und es ist auch in anderen Studienrichtungen mit praktischen Fertigkeiten implementierbar.