Wissen in Bewegung. Sozialwissenschaft – Migration – Öffentlichkeit

Innovative Projektidee

Wie gelangt (Forschungs-)Wissen in die Öffentlichkeit?
Wissenschaftler*innen haben die Aufgabe, Forschungsbefunde nicht nur dem jeweiligen Fachpublikum, sondern auch öffentlichen Debatten zugänglich zu machen. Das Seminar beschäftigt sich ‚hands-on‘ mit der Rolle der Sozialwissenschaft in der politisch umkämpften Auseinandersetzung mit Migration. Hauptziel ist, Wissen über Migration - wie auch die Migration von Wissen in die Öffentlichkeit - so einzubetten, dass Studierende Techniken der Wissenschaftskommunikation lernen und umsetzen, sowie verschiedene Disseminationsgenres bedienen können.

Mehrwert für die Studierenden und die Lehre

Die Studierenden werden für divergierende Disseminationsgenres (z.B. Podcast; Blogbeitrag; Science Slam) und Techniken der Wissenschaftskommunikation sensibilisiert. Über den entstehenden Dialog zwischen Studierenden, Akademiker*innen wie Expert*innen aus Fachpraxis und Medien werden unterschiedliche Rollen und Erkenntnisinteressen (öffentlich) sichtbar. Das Format stellt damit Kompetenzen für das publikumsgerechte Transformieren von universitären und öffentlichen Wissensbeständen bereit, was auch für die berufliche Weiterentwicklung und andere Lehrformate dienlich ist.